Heute möchte ich dir über meine Erfahrungen mit Lenkmatten berichten und sagen, wo du eine guten Lenkmatte Test finden kannst!

Kategorien von Lenkmatten

Prinzipiell unterscheidet man bei Lenkmatten zwischen 2 Leiner und 4 Leiner.

Lenkmatte 2 Leiner

Bei 2 Leiner Modellen differenziert man darüber hinaus in Einsteigermodelle und Modelle für Fortgeschrittene.

Während die Modelle für Anfänger schlicht weg einfacher aufgebaut sind (beispielsweise dünnere Leinen) sind die Modelle für Erfahrenere hingegen robuster.

Neben Einsteigermodellen und normalen Modellen gibt es noch die Speed Lenkmatten.

Diese sind sehr gestreckt geschnitten, wodurch sie besonders schnell fliegen können (beispielsweise die Symphony Beach).

Hinsichtlich den 2 Leinern kann ich dir gerne die HQ Symphony Beach 1.8 oder 2.2 für  den regelmäßigen Gebrauch empfehlen.

Bei den 2 Leinern werden stets die Spannweiten angegeben, bei den 4 Leinern hingegen ist die Größe in qm angegeben.

Vierleiner

Bei einer 4 Leiner Lenkmatte hast du die Qual der Wahl: Es gibt Modelle, die du speziell im Wasser fliegen lassen kannst, Kiteboarding-Modelle, Speed Power Kites, Zugschirme (beispielsweise für Buggys) etc.

  • Mein Tipp für Anfänger: Fangt mit einer 1.5 bis 2.5 qm Lenkmatte im Bereich Vierleiner (mein Favorit: Alpha 2.5qm*) und entscheidet euch erst anschließend für eine differenziere Sportart mit größeren oder speziellen Lenkmatten Typen.

Kleine Lenkmatte oder große Lenkmatte

Prinzipiell möchte ich dir noch ans Herz legen: Du kannst nicht zu klein kaufen, aber schnell zu groß! Achte deshalb bitte stets auf die Größen im Verhältnis zu deinem Gewicht.

Wenn du wissen möchtest, welche Modelle ich im Einzelnen dir empfehlen kann, dann besuche doch einfach mehr Testberichte von meiner Seite und schaue für dich nach dem passenden Lenkmatte Test.