In diesem Artikel zeige ich zehn Tipps für besseres und sicheres Fliegen mit einer Lenkmatte.

Du benötigst hierzu nur etwas Wind, Sonnenschein und viel Freude!

Günstige Modelle bekommen schon bereist von 40 €.

Bei der Auswahl solltest du ein paar Dinge beachten und hochwertige Produkte kaufen – diese findest du als Empfehlung am Ende. Denn wer billig kauft, kauft zweimal.

Jetzt aber zu den zehn Tipps für besseres und sicheres Flugabenteuer!

Tipp Nummer eins

Ganz wichtig ist die passende Lenkmatten-Größe. In folgendem Artikel lernst du, welche Lenkmatte sich hierfür am besten eignet:

Bei Vierleiner-Lenkmatten empfehle ich zuerst mit einer kleinen Lenkmatte anzufangen, und sich später zu größeren Modellen zu bewegen.

Tipp Nummer zwei

Die Lenkmatte wird unpassend zu den Windgrößen gewählt. Oftmals wird mit einer zu großen Lenkmatte bei zu starken Winden draußen geflogen. Hier kann schon eine 3 m² Lenkmatte für ein Anfänger zu stark sein. Das Risiko ist einfach zu hoch sich zu verletzen. Fangt einfach mit einer kleinen Lenkmatten-Größe an, und taste dich Schritt für Schritt nach vorne.

Tipp Nummer drei

Notausstieg üben. was ist der Notausstieg? Hierbei lässt du kontrolliert die Lenkmatte los, so dass diese ohne Schaden auf den Boden segelt. Auch ein Alternative sind KITE KILLER, diese erkläre ich hier.

Tipp Nummer vier

Beachtet, dass keine Strommasten um euch sind, und dass ihr auch genügend Platz habt. Auch auf einem kleinen Platz könnt ihr Fliegen, benutzt immer KITE KILLER bei Amazon kaufen* .

Tipp Nummer fünf

Nicht in die Leinen rein greifen. Denn diese sind sehr scharf, wenn sie gespannt sind, und schneiden sehr leicht in Hand, Fleisch, und deine eigenen Finger rein.

Tipp Nummer sechs

Wie startet man eine Lenkmatte sicher? Dies ganz einfach: nur bei stärkeren Winden, solltet ihr die Lenkmatte leicht seitlich aufziehen, ausserhalb des Windfenster-Zentrums. Bei leichten bis mittleren Windstärken, könnt ihr die Matte auch direkt von dem Wind aufblasen lassen.

Tipp Nummer sieben

Wie wickelt man Leinen richtig auf? Bitte in einer liegenden Acht aufwickeln.

Tipp Nummer acht

Benutzt Schutzausrüstung, wenn ihr ein Risiko eingeht. Selbst wenn ihr wenig Geld habt, könnt ihr eine Motorrad-Jacke kaufen. Diese mit Ellbogen, Schulter, und Rücken-Protektor, schützt euch schon vor dem Gröbsten beim Fliegen. Ihr werdet immer auf die Schulter und immer auf den Ellbogen fallen.

Tipp Nummer neun

Falsche Knoten. Wie man richtig knotet, lernt ihr hier.

Tipp Nummer zehn

Auch wenn Lenkmatten recht robust sind, können die doch bei falscher oder schlechte Handhabung Schaden nehmen. Die Kammern platzen auf, und danach könnt ihr eine Lenkmatte praktisch wegwerfen. Deswegen übt den Notausstieg, benutzt KITE KILLER bei Amazon kaufen*.

„nanokultur.de“ lenkmatten lenkmatte anleitung fliegen lernen tricks tests anfänger lenkdrachen tipps zweileiner tractionkite landen vierleiner einsteiger empfehlung vergleich kaufempfehlung leine schnüre schnur