Heute möchte ich etwas näher auf das Thema Windmessgerät und Windmesser eingehen.

Wozu ein Windmessgerät oder ein Windmesser

Es ist ein hervorragendes Feature, speziell für Anfänger im Bereich Lenkdrachen, um herauszufinden, ob sich ein Gang nach draußen überhaupt lohnt und um einzuschätzen, mit welcher Matte man draußen am meisten Spaß haben wird.

Mein Favorit

Mein Favorit ist der Windmaster 2 (gibt es aktuell nicht mehr auf dem Markt..), Vorteilhaft an diesem Modell ist auch, dass sich dieses an ein Stativ anbringen lässt.

Auf dem Display wird euch die Windstärke in Kilometer pro Stunde angezeigt, ihr könnt euch dies jedoch auch in Meter pro Sekunde ausgeben lassen.

Dieser hat ein derart waagrecht angelegtes Windrädchen, welches euch erspart, dieses Windmessgerät exakt im Wind ausrichten zu müssen, um einen präzisen Wert zu erhalten.

Diese komfortable Tatsache schlägt sich jedoch im Preis nieder (circa 35 Euro). Andere Windmessgeräte, deren Rädchen waagrecht ausgerichtet sind, wodurch ihr diese aktiv korrekt justieren müsst, sind hier wesentlich kostengünstiger (um die 10 Euro bis 20 Euro).

Der Kindle Electronic Windmaster 2 ist derzeit leider nicht mehr erhältlich, du findest jedoch hier eine sehr gute Alternative*.