In diesem Bericht geht es um einen Fußballschuh von Puma, den One 19.1. Welche Eigenschaften hat der Schuh und wie sehr lohnt sich dieser für Fußballer?

 

Bildquelle: amazon.de

Beim One 19.1 hatte Puma große Erwartungen geschaffen. Der Schuh sollte in der Lage sein, als Flaggschiff der Fußballschuhe des Unternehmens zu fungieren und die Konkurrenz in den Schatten zu stellen. Als der One auf den Markt kam, sollte damit ein ultimativer Fußballschuh die Felder erobern. Der Kostenfaktor des Schuhs spiegelt dies dabei wider. Laut unverbindlicher Preisempfehlung kostet der One 19.1 um die 200 Euro, auch wenn man den Schuh immer wieder auch günstiger finden kann. Doch beim Preisleistungsverhältnis kann der Schuh nicht ganz mithalten. So wirkt das Leder für die Preisklasse zu künstlich und auch das Tragegefühl ist hölzern. Man sollte dabei festhalten, dass das Material nicht schlecht ist, doch würde man es eher bei einem günstigeren Exemplar erwarten.

Besonders beim Design kann der Schuh jedoch punkten. So sitzt der Mittelfuß stabil im Schuh, was bei der Geschwindigkeit hilft. Generell wird diese auch durch das generell schlanke Design begünstigt. Dieses eignet sich darüber hinaus jedoch besonders für Angreifer, da Schüsse dank der Form der Spitze gut kontrolliert werden können. Es ist daher nicht verwunderlich, dass der One 19.1 bei Topspielern zum Einsatz kommt. Dazu zählt der argentinische Nationalspieler Sergio Aguero, der für Manchester City spielt. Aguero führt in der aktuellen Saison der Premier League die Torschützenliste an und hat einen entscheidenden Einfluss darin gehabt, seiner Mannschaft zum bisherigen ersten Platz zu verhelfen. Schaut man auf die aktuellen Favoriten der Liga, bemerkt man, dass Manchester City dabei mit Quoten zwischen 1.33 und 1,65 (Stand: 07.03) die besten Siegeschancen auf die englische Meisterschaft eingeräumt werden. Bei dem Erfolg spielt Aguero nicht die einzige Rolle, auch der spanische Kollege David Silva konnte im offensiven Mittelfeld glänzen. Auch dieser trägt einen Puma One 19.1.

Man bemerkt also, dass der One 19.1 sich tatsächlich für offensive Spieler lohnt. Für Verteidiger hingegen wird der Schuh vermutlich zu schlank sein und auch für das Dribbling ist er nicht immer optimal. Dies liegt daran, dass zu viel Raum in der Spitze gelassen wurde und somit das Ballgefühl reduziert wurde. Wem die Ballkontrolle besonders wichtig ist, kann dabei online eine Vielzahl an verschiedenen Modellen finden. Der One 19.1 mag sicherlich nicht die größte Errungenschaft der Schuhtechnik sein und hat die Konkurrenz auch nicht in den Schatten gestellt, ist allerdings ein solider Offensivschuh, wie man am Erfolg von Sergio Aguero bemerken kann.